Bestattung – Wie man großen Aufwand vermeiden kann

Das Sterben gehört genauso zum Leben wie das Lieben. Der Mensch kommt ohne diese beiden Dinge kaum aus. Stirbt ein geliebter Mensch, so hat dies zumeist eine Bestattung zur Folge, zumindest in unseren Gefilden. An dieser Stelle ist jedoch großer Aufwand zu betreiben, der schnell für Überforderung sorgen kann. Wichtig ist es deshalb, dass sich der Verbraucher schon früh mit dem Thema Tod auseinandersetzt. Als Ehepaar stellt dies eine Thematik dar, die zumindest angesprochen werden sollte.

 

Was die Bestattung betrifft gehen Vorstellungen und Wünsche auseinander. Auch deshalb muss darüber geredet werden. Dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen, indem Anregungen und Wünsche erfüllt werden, stellt einen wichtigen Bestandteil der Trauerbewältigung dar. Ist der Fall des Falles einmal eingetreten, ist es trotzdem ratsam, dass eine Beratung bei einem entsprechenden Bestattungsinstitut vorgenommen wird. Dies beinhaltet mehrere Gründe. Zum einen müssen auch weltliche Dinge, wie der finanzielle Aufwand, abgeklärt werden. Eine Bestattung ist schließlich nicht umsonst. Ablauf, Umfang und Materialien haben einen Einfluss auf den Preis. Außerdem muss darüber geredet werden, welcher Sarg, welche Art der Bestattung und welcher Stein verwendet werden sollen. Doch auch an dieser Stelle ist die Fahnenstange noch nicht erreicht. Die kirchliche Trauerfeier muss organisiert, Anzeigen geschaltet und Flugblätter gedruckt werden. Auch die Einladungen sollten keinesfalls vernachlässigt werden.

 

In Zeiten der Trauer kommt der betroffenen Personen vieles sehr umständlich und stressig vor. Es sollte ein Bestattungsinstitut aufgesucht werden, das möglichst viel Last von den Schultern des Kunden nehmen kann. Wichtig ist auch, dass eine vertrauliche Atmosphäre geschaffen werden kann. Für das jeweilige Unternehmen ist der Tod ein geldbringendes Geschäft, jedoch muss diese Intention nicht offenkundig ausgelebt werden. Einfühlungsvermögen und Verständnis sind für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit vonnöten. Auch deshalb gilt es gewisse Dinge möglichst früh zu klären. So können verschiedene Institute bereits vor dem Falle eines Falles verglichen werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig