Der Schmerz bei Krampfadern

Als Kinder empfand man es als lustig, die Krampfadern auf den Beinen der Omas und Großtanten als Landkarten zu identifizieren. Doch sie sind für die Betroffenen eine wahre Plage. Es sieht alles andere als gut aus und es sind auch enorme Schmerzen damit verbunden. Mit zunehmendem Alter treten Krampfadern bei vielen Menschen auf. Besonders bei all jenen, die eine angeborene Bindegewebsschwäche haben. Sie sind schnell erkennbar, da an den Beinen dicke, geschlängelte Venen hervortreten. Die Beine neigen in solchen Fällen häufig zu Schwellungen.

 

Vor allem beim Stehen können Unannehmlichkeiten auftreten. Die Krampfadern sind unter dem Begriff Varizen wissenschaftlich festgehalten. Die Symptome sind schnell erkennbar, denn es kommt in der Regel zu geschwollenen Knöcheln, zu schweren Beinen, und die Haut verfärbt sich. Man sollte schnellstens einen Facharzt aufsuchen. Sie sind nicht zu Unrecht aus optischen und medizinischen Gründen gefürchtet. Es gibt viele Ursachen, die zu Krampfaderleiden führen. Das Übergewicht ist eine Ursache, gegen die man sehr wohl was unternehmen kann.

 

Eine weitere Ursache ist der Bewegungsmangel. Auch dieser Ursache kann man durch Sport entgegenwirken. Bei Stehberufen treten auch oft Krampfadern auf. Einen Berufswechsel vorzunehmen ist jedoch nicht immer leicht.

 

Die Venenklappen und die Muskelpumpe spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Bei vielen Menschen treten diese Leiden schon in den 20-er Jahren auf. Bei vielen wird es mit der Zeit immer schlimmer. Man sollte versuchen, mit Hilfe eines Arztes alles Notwendige zu unternehmen, um die Beine nicht umsonst zu belasten. Es gibt sehr wohl Methoden den Schmerz zu lindern, doch wirklich Herr werden kann man diesem Leiden nicht. Nur wer seine Beine regelmäßig massiert und mal hoch legt, kann den Schmerzen erfolgreich entgegenwirken. Gegen den optischen Makel ist man machtlos. Die richtige Kleidung kann jedoch so manch blaue Vene verdecken. Oft genügt es, das Leben einfach ein wenig umzugestalten.

Ihre Meinung ist uns wichtig