Mit Perureisen Südamerika entdecken

In Südamerika, angrenzend an Staaten wie Ecuador, Kolumbien oder Bolivien, liegt Peru mit der Hauptstadt Lima. Auf über 1,2 Millionen Quadratkilometern wohnen knapp 20 Millionen Einwohner. Die Amtssprachen sind Quechua, Aimara und Spanisch. Das Land der Inkas bietet eine beeindruckende Landschaft. Perureisen führen Urlauber quer durch das Land, wo sie den tiefblauen Titicacasee ebenso sehen werden wie verschneite Andengipfel oder das grüne Amazonasbecken.

Die Peruaner sind ein sehr fröhliches Volk, welche Touristen mit offenen Armen empfangen. Der herzliche Umgang mit den Einheimischen verspricht ein besonderes Urlaubsgefühl während der Traumreise. Drei unterschiedliche Landschaftstypen prägen das Land. Die Costa ist eine Küstenwüste, wo es nur sehr selten regnet. Die Sierra zeichnet sich durch die Gebirgszüge der Anden aus, welche man während Peru Reisen auf jeden Fall besuchen sollte. In der Regenwaldregion Selva herrscht ein milderes Klima, wo auch einige Quellflüsse des Amazonas entspringen.

Für Naturliebhaber, Kulturbegeisterte und Abenteuerfans sind Perureisen die perfekte Wahl. Die Tier- und Pflanzenwelt in Peru zählt durch das vielfältige Klima zu einer der artenreichsten auf der Welt. Die Hauptstadt Lima ist während des Urlaubs jedenfalls einen Besuch wert. Das Kloster Santo Domingo und der Regierungspalast zählen hier zu den Sehenswürdigkeiten. Auf Peru Reisen sollte man bei verschiedenen historischen Gebäuden und Ruinen ebenfalls Halt machen. Cusco oder Machu Picchu sind zwei unter vielen bekannten Orten, um Kultur hautnah zu erleben.

Wandern ist eine gute Möglichkeit, sich während Perureisen sportlich zu betätigen. Der bekannteste Wanderweg ist der Inka Trail, welcher nach einem mehrtägigen Marsch nach Machu Picchu führt. Durch das sehr milde Klima kann man Outdooraktivitäten in Südamerika gut nachgehen. Neben dem Wandern sind Bergsteigen und Mountainbiking beliebte Möglichkeiten, das Land und die Natur zu erkunden.

Bei Peru Reisen sollte man stets auf seine Sicherheit bedacht sein. Nächtliche Überlandfahrten sowie das Reisen per Anhalter sollte man unbedingt meiden. Man muss sein Gepäck immer unter Kontrolle haben, damit es nicht plötzlich verschwindet. Die Unterkünfte sind recht einfach, die Einheimischen empfangen Besucher sehr freundlich.

Ihre Meinung ist uns wichtig