Quo Vadis Gaspreis?

Viele Deutsche fragen sich verständlicherweise, wohin die Gaspreise führen werden. In Zeiten der Krimkrise und gehäufter Drohgebärden und Machtspielchen von Seiten von Russland scheint die Gasversorgung in Deutschland alles andere als sicher zu sein – auch die Gaspreise sind nicht gerade das, was man landläufig als stabil bezeichnen würde. Neben den üblichen Tariferhöhungen leiden die Verbraucher natürlich auch darunter, auch wenn von Seiten des Staates und der Gasanbieter immer wieder beteuert wird, dass Deutschland über genügend Ressourcen und Sicherheiten diesbezüglich verfügt.

Den Verbraucher kümmern diese Beschwichtigungen naturgemäß wenig bis gar nicht, wenn sich der Gaspreis laufend verändert und in erster Linie kontinuierlich teurer wird. Sah man sich vor wenigen Jahren dem noch vergleichsweise machtlos ausgesetzt gegenüber, kann man nun einigermaßen adäquat auf Preiserhöhungen reagieren: Die Verträge gelten in der Regel für ein Jahr und verlängern sich automatisch, wenn die vorgesehene Kündigungsfrist nicht eingehalten wird. Vergleiche wie auf Energievergleiche.de, die einfach und schnell online durchgeführt werden können, sorgen nun dafür, dass auch immer mehr Menschen ihren Gasanbieter wechseln.

Die Zahl jener, die sich also zumindest einmal jährlich nach preiswerteren Alternativen umsehen und auch entsprechend den Gasanbieter wechseln, steigt. Das bedeutet auch, dass dieses nicht nur günstigere Angebote wahrnehmen und somit Kosten sparen, sondern auch den gesamten Markt unter Druck setzten, zum Vorteil der Verbraucher.

Die Gasanbieter müssen naturgemäß hierauf reagieren, da sie ansonsten nicht mehr wettbewerbsfähig wären. Das äußerst sich in günstigeren Preisen, besseren Konditionen, etwa in Gaspreisbindungen für das erste Jahr, und in geringeren Preiserhöhungen. Der Verbraucher kann somit direkt den Gas-Markt und die Gaspreisgestaltung beeinflussen.

Dieser Effekt ist äußerst positiv, denn letztendlich geht es um die Verbraucher und letztendlich finanzieren diese auch die großen Unternehmen. Diese müssen sich wieder verstärkt einer zunehmenden Konkurrenz widmen und auf die Kunden, was an und für sich generell die Regel sein sollten, mehr Rücksicht nehmen.

Ihre Meinung ist uns wichtig