Vignette 2013 Österreich

vignette_2013 ASFINAG stellt die neue Vignette 2013 vor. Ab kommendem Jahr werden die Preise für die Vignette den Verbraucherpreisindex angepasst und steigen daher um 3,6 Prozent. Auf die Farbe „Petrol“ für 2012 folgt 2013 „Himbeere“. Nach gesetzlichen Vorgaben werden die Tarife für die Vignetten den harmonisierten Verbraucherpreisindex angepasst. Die PKW-Jahresvignette kostet folglich im Jahr 2013 80,60 Euro und Motorradfahrer müssen für eine Jahresvignette 32,10 Euro berappen. Wie immer wird auch die Vignette für 2013 ab den letzten Novembertagen erhältlich sein. Rund 6.000 ASFINAG Vignettenvertriebspartner bieten die Vignette dann sowohl im In- wie auch Ausland an.

Die 10-Tages-Vignette wird 2013 für 8,30 Euro erhältlich sein und für die 2-Monats-Vignette müssen Kfz-Fahrer 24,20 Euro bezahlen. Die Jahresvignette wird wie oben bereits erwähnt für 80,60 Euro erhältlich sein. Unter den PKW Tarif fallen alle Kfz bis 3,5 Tonnen.

Motorradfahrer bezahlen für die 10-Tages-Vignette 2013 4,80 Euro, für die 2-Monats-Vignette 12,10 Euro und für die Jahresvignette 32,10 Euro.
Die Vignettenerlöse beliefen sich im Kalenderjahr 2011 auf etwa 368 Millionen Euro. Es wurden 2011 insgesamt circa 23 Millionen Vignetten verkauft. Davon viel der Großteil von 17 Millionen Stück auf die PKW-10 Tagesvignette. Die PKW-Jahresvignette wurde rund 3,7 Millionen Mal verkauft.

Laut Angaben der kaufmännischen Geschäftsführerin der ASFINAG, Mag. Beate Appinger-Ziegler, erwartet die ASFINAG für das Jahr 2012 Vignettenerlöse in Höhe von circa 379 Millionen Euro, was eine Erhöhung der Vignetteneinnahmen von circa 11 Millionen Euro bedeutet. Dabei sind aber etwa 6,3 Millionen Euro aus der Valorisierung sowie etwa 4 Millionen Euro aus Absatzsteigerung zu erwarten.
Die ASFINAG ist zu hundert Prozent nutzerfinanziert. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Vignetten werden ebenso wie alle anderen Mauteinnahmen wieder in die Verbesserung des Fahrkomforts, der Erhöhung der Verkehrssicherheit und den Ausbau sowie Betrieb des aktuell 2.175 Kilometer umfassenden österreichischen Schnellstraßen- und Autobahnnetz investiert.

Ihre Meinung ist uns wichtig